Kategorien
Potenzmittel

Viagra oder Levitra – Der Potenzmittel-Vergleich

Von Hausmitteln über fragwürdige Produkte bis hin zu den medizinisch legitimen Präparaten – Potenzmittel gibt es viele. Selbst in der letzten Kategorie gibt es eine respektable Auswahl, in der Mann sich erst einmal zurechtfinden muss.

Um Ihnen dabei zu helfen, vergleichen wir an dieser Stelle mit Viagra und Levitra zwei der geläufigsten Potenzmittel auf dem Markt und beleuchten deren Gemeinsamkeiten, Unterschiede und Besonderheiten (Preise entnommen von der lizenzierten Online Apotheke www.121doc.de).

InfoViagraCialisLevitraSpedra
WirkstoffSildenafilTadalafilVardenafilAvanafil
Wirkungsbeginn nach Einnahmenach ca. 30 Minutennach ca. 30 Minutennach ca. 30 Minutennach ca. 15 – 30 Minuten
Mittelwert der Zeit bis zum Effekt1 Stunde2 Stunden1 Stunde30 Minuten
Wirkt bis zu4 – 5 Stunden36 Stunden4 – 5 Stunden6 Stunden
Preis pro Pille ca. 24,50 €ca. 25 €ca. 11,25 € (Generika)ca. 15,31 €
121doc.de/viagra
121doc.de/cialis121doc.de/levitra121doc.de/spedra

Viagra und Levitra – Die Gemeinsamkeiten

Viagra und Levitra sind beides PDE-5-Hemmer, die eine Erweiterung der Blutgefäße erwirken. Folglich ist ihre grundlegende Wirkweise identisch.

  • Ebenfalls identisch ist die durchschnittliche Wirkungsdauer der beiden Präparate. Sie liegt in beiden Fällen bei etwa 5 Stunden.
  • Selbiges gilt auch für die Erfolgsquote. Diese liegt sowohl für Viagra als auch für Levitra knapp über 80%.
  • Aufgrund Ihrer Wirkweise als PDE-5-Hemmer begünstigen beide Präparate die Erektion nur bei entsprechender Stimulation – der Mythos der permanenten Dauererektion ist also nichts, worüber Sie sich Gedanken machen müssen. 

Viagra und Levitra sind also grundlegend gleichermaßen legitime Präparate für die Bedarfsanwendung. Worin Sie sich allerdings unterscheiden und weshalb es folglich Befürworter beider Präparate gibt, erläutern wir im folgenden. 

Viagra oder Levitra – Die Unterschiede

Der größte Unterschied zwischen Viagra und Levitra bezieht sich auf die Dauer, bis die gewünschte Wirkung eintritt.

Bei Levitra beträgt diese im Regelfall nur um die 30 Minuten, also genau die Hälfte der Stunde, die diesbezüglich für Viagra prognostiziert werden. Das kann, je nach subjektivem Empfinden, durchaus ein wichtiger Punkt auf der Seite von Levitra sein.

  •  Zudem berichten Anwender von einem Unterschied in der Rigidität. Diesbezüglich wird Viagra eine leicht stärkere Erektion nachgesagt. 
  • Allerdings treten dabei auch häufiger Taubheitsgefühle auf, als im Zuge der Anwendung von Levitra. 
  • Da aber der Erektionsgrad, den Sie normalerweise mit Levitra erreichen, absolut für eine zufriedenstelle sexuelle Leistungsfähigkeit ausreicht, ist dies für die meisten Anwender nur geringfügig von Interesse. 

Weiterhin gibt es zwischen Viagra und Levitra zusätzliche Unterschiede, welche die Nebenwirkungen und den Preis betreffen. Um genau diese geht es in den nächsten Absätzen. 

Tipp: Wussten Sie, dass Sie sich Potenzmittel auch online verschreiben lassen können, ohne dafür physisch einen Arzt oder eine Apotheke aufsuchen zu müssen? Mehr dazu erfahren Sie unter: www.121doc.de oder hier: Viagra legal online kaufen

Viagra oder Levitra – So unterscheiden sich die Nebenwirkungen

Viagra oder Levitra
So sehen die unterschiedlichen verschreibungspflichtigen Potenzmittel aus.

Tatsächlich gibt es im direkten Vergleich bezüglich der Nebenwirkungen teils drastische Unterschiede zwischen Viagra und Levitra. 

  • So gibt es zunächst einige seltene Nebenwirkungen von Viagra, die bei der Anwendung von Levitra gar nicht oder extrem selten auftreten können. Dabei handelt es sich um Rücken- und Muskelschmerzen, Ausschlag und Sehstörungen. 
  • Auch die Gewichtung der gemeinsamen Nebenwirkungen fällt unterschiedlich aus. So treten Kopfschmerzen, die häufigste Nebenwirkung von Viagra mit etwa jedem 5. Nutzer als betroffenem, 25% seltener bei der Anwendung von Levitra auf.
  • Ähnlich ist es bei Gesichtsröthe. Auch hier ist fast jeder 5. Viagra-Nutzer betroffen – bei Levitra nur jeder 10. 
  • Allerdings sorgt Levitra wesentlich häufiger für eine verstopfte Nase. So liegt die Auftrittsrate mit 9% mehr als doppelt so hoch, als für Viagra (4%).

Eine besondere Nebenwirkung im Falle von Levitra stellt Sodbrennen dar. Dieses tritt zwar auch nur selten auf, ist dann aber in den meisten Fällen äußerst unangenehm.

Das geht sogar so weit, dass diese Nebenwirkung allein für viele Potenzmittel-Nutzer ein K.O.-Kriterium darstellt.

Tipp: Wussten Sie, dass Sie sich Potenzmittel auch legal online verschreiben lassen können, ohne dabei physisch einen Arzt besuchen zu müssen? Wie das funktioniert, erfahren Sie unter: Potenzmittel legal online kaufen.

Levitra für Diabetiker

Im Kontrast dazu haben die Praxis und Studien gleichermaßen gezeigt, dass Levitra unter Diabetikern besonders hohe Erfolgsquoten im Vergleich zu anderen Potenzmitteln aufweist.

Vor allem im Kontrast zu Viagra, welches gerade mal bei jedem zweiten Anwender mit Diabetes Resultate hervorbringt. 

Viagra oder Levitra – Preisliche Unterschiede

Viagra und Levitra sind beide gleichermaßen teuer – das muss man im Vornherein direkt klarstellen (Preise von www.121doc.de, Stand Anfang 2020). 

  • Preislich liegen die beiden Präparate sehr dich beieinander.
  • Levitra ist in der niedrigen und mittleren Dosierung minimal günstiger, als Viagra in der gleichen Dosierung (Levitra Preis pro Tablette: 16,56 € / 17,97 € ; Viagra Preis pro Tablette: 17,19 € / 18, 28€). 
  • Für die jeweils höchste Dosierung fällt der Preis mit 19,22 € pro Tablette in beiden Fällen exakt gleich aus. 

Für die Berechnung des Preises pro Tablette haben wir übrigens immer den Preis der größtmöglichen Packungsgröße als Referenzwert genutzt. 

Tipp: Sparen mit Generika 

Wenn Ihnen die Kosten für Viagra und/oder Levitra zu hoch ausfallen, empfiehlt es sich, einen Blick auf die Generika für die jeweiligen Wirkstoffe, also Sildenafil im Falle von Viagra und Vardenafil für Levitra, zu werfen.

Diese sind wesentlich günstiger und können Ihnen eine respektable Summe Geld sparen. 

Unser Tipp: Manche lizenzierte Online Apotheken wie www.121doc.de haben Potenzmittel Probe- oder Testpackungen im Angebot. Diese Probepackungen beinhalten mehrere Potenzmittel in geringer Dosierung. So finden Sie schnell heraus, ob entweder Viagra, Cialis, Levitra oder Spedra am besten für Sie geeignet ist. 

Viagra oder Levitra – Das Fazit

Viagra und Levitra stellen beide ein bewährtes Präparat zur Bekämpfung von Erektionsstörungen dar. Nicht umsonst gibt es für beide zahlreiche Potenzmittel-Nutzer, die das jeweilige Mittel favorisieren.

Die Beantwortung der Frage, ob nun Viagra oder Levitra das bessere Potenzmittel für Sie darstellt, kann im Grunde daher nur subjektiv beantwortet werden.

Sollten Sie aber unter Diabetes leiden oder ist die kürzere Dauer bis zum Einsetzen der Wirkung entscheidend für Sie, weist die Tendenz in Richtung Levitra.

Trotzdem sollte die Verträglichkeit unterm Strich das alles entscheidende Argument sein. 

Tipp: Die Potenzmittel-Testpackung

Damit Sie besagte Verträglichkeit diskret testen können, empfehlen wir Ihnen eine Potenzmittel-Testpackung auszuprobieren. Diese beinhaltet Probepackungen von Viagra, Levitra und zudem Cialis, einem weiteren populären Potenzmittel. Die Rezepte und medizinische Konsultation sind im Kauf mit inbegriffen. Offizielle Anbieter mit EU-Sicherheitslogo sind beispielsweise: www.121doc.de, www.euroclinix.de oder www.healthexpress.eu.

Somit steht einem risikofreien Ausprobieren und Vergleichen der Präparate nichts im Weg. 

Johann Cremer

Johann Cremer

Hat die Initiative JDCR.EU gestartet

Johann Cremer ist Medizinjournalist und verantwortlich für Kontakte zu Ärzten und anderen Gesundheitsanbietern, Psychologen, Institutionen und Medien. E-Mail bei Nachrichten bitte an: [email protected]