Kategorien
Potenzmittel

Viagra Erfahrungen: 3 persönliche Erfahrungsberichte

Erfahrungsberichte sind eine der wichtigsten Hilfestellungen für potentielle Kunden, um persönlich für oder gegen eine Kaufentscheidung abzuwägen.

Gerade bei Medikamenten sind authentische Rezensionen für einen Interessenten Gold wert, da er somit auch ein ungeschöntes Bild der möglichen Nebenwirkungen aufgezeigt bekommt.

Deshalb haben wir an dieser Stelle für Sie eine Auswahl an aussagekräftigen Kundenrezensionen zusammengefasst. Wenn Sie Ihre Erfahrungen ebenso mitteilen wollen, freuen wir uns über eine kurze E-Mail an [email protected] (natürlich veröffentlichen wir Ihre Erfahrungen auch anonym).

Tipp: Wussten Sie, dass Sie sich Potenzmittel auch online verschreiben lassen können, ohne dafür physisch einen Arzt oder eine Apotheke aufsuchen zu müssen? Mehr dazu erfahren Sie unter: www.121doc.de oder hier: Viagra legal online kaufen


Viagra Erfahrungen im Überblick

“Viagra hat mir mein Selbstvertrauen zurückgegeben”

viagra-erfahrungen

Kurzinfo: Der Anwender, der die folgende Bewertung geschrieben hat, ist 67 Jahre alt, ca. 1,89 m groß und wiegt 85 kg. 

“Ich bin 67 Jahre alt, aber sowohl beruflich als auch sportlich immer noch voll aktiv. Das gilt auch für mein Sexleben. Dieses hat vor einiger Zeit allerdings angefangen, sich etwas herunter zu fahren. Dazu sollte ich kurz erklären, dass ich bereits in der Vergangenheit gelegentlich Probleme mit meiner Erektion hatte.

Das war aber immer psychisch bedingt, da ich gelegentlich dazu neige, im Bett zu sehr zu verkopfen.

Nachdem nun auch mein Körper anfing, mir einen Strich durch mein Sexleben zu machen, wurde dieses Verkopfen natürlich noch stärker – man kann es schon als einen kleinen Teufelskreis bezeichnen.

Also brauchte ich eine Lösung, um daraus wieder auszubrechen, und habe zunächst Viagra in der mittleren Dosierung ausprobiert.

Im Bezug auf die Erektion konnte ich da nicht klagen, die war echt super. Leider hab ich auch einiges an Nebenwirkungen mitgenommen: Recht starke Kopfschmerzen, eine verstopfte Nase und ein über mehrere Stunden extrem gerötetes Gesicht.

Deswegen hab ich mich entschlossen, auf die niedrige Dosierung umzusteigen. Das hat wahre Wunder gewirkt.

Mit der Erektion bin ich nach wie vor zufrieden. Die Nebenwirkungen, vor allem die Kopfschmerzen, sind zwar nicht komplett verschwunden, fallen aber wesentlich tragbarer aus.

Aber naja, das bisschen Kopfschmerzen und Schleim in der Nase nehm ich gern hin, um mich dafür wieder ohne Zweifel in sexueller Hinsicht ausleben zu können.”


Ein persönlicher Vergleich von Levitra, Cialis und Viagra

Der Verfasser dieser Rezension ist 69 Jahre alt, 1,87 m groß und ungefähr 95 kg schwer (Angaben wurden nicht überprüft). 

“Hallo zusammen. Schon seit mehreren Jahren leide ich an einer ED (Erektile Dysfunktion) und habe daher den Entschluss gefasst, mich endlich behandeln zu lassen. Im Zuge dieser Behandlung habe ich sowohl Levitra, als auch Cialis und Viagra ausprobiert. 

Das erste und in meinem Fall schlimmste Mittel, dass ich ausprobiert habe, war Levitra 10 mg.

Die Erektion war zwar da, dafür aber auch furchtbare Kopfschmerzen. So stark, dass ich nicht mal Spaß am Sex hatte. 

Danach war Cialis an der Reihe. Damit war ich im Grunde ganz zufrieden, keine Nebenwirkungen und um die zwei Tage Wirkdauer.

Die lange Zeit, die Cialis bei mir benötigt hat, um mit der Wirkung anzufangen, hat mich dann aber doch genervt.

Überraschenderweise hat sich Viagra am Ende als mein Favorit unter den dreien entpuppt. Ich hab ja schon das schlimmste befürchtet, da Kopfschmerzen ja für die meisten bei Viagra wesentlich heftiger ausfallen, als bei Levitra.

Aber tatsächlich: Nichts. Kein bisschen. Dazu empfand ich die Erektion als die beste von allen und muss nach der Einnahme nur eine halbe Stunde warten, bis sich was tut.

Bin jetzt echt zufrieden mit Viagra und werde es weiterhin benutzen – hoffentlich auch in Zukunft ohne Kopfschmerzen.”

Unser Tipp: Manche lizenzierte Online Apotheken wie www.121doc.de haben Potenzmittel Probe- oder Testpackungen im Angebot. Diese Probepackungen beinhalten mehrere Potenzmittel in geringer Dosierung. So finden Sie schnell heraus, ob entweder Viagra, Cialis, Levitra oder Spedra am besten für Sie geeignet ist. 

Viagra, um dem Ehemann mit vorzeitigem Samenerguss zu helfen

Die Person hinter der nächsten Bewertung ist eine Frau, welche die Wirkung von Viagra 100 mg auf Ihren 35 Jahre alten Ehemann beschreibt.

Seit einem schweren Unfall und einem daraus folgenden Nervenschadens leidet mein Mann unter einem extremen Fall von vorzeitigem Samenerguss. Wir sprechen hier wortwörtlich über Sekunden.

Nachdem wir gemeinsam darüber gesprochen und uns von unserem Hausarzt beraten lassen haben, versuchten wir,  mit Viagra wieder etwas mehr Langlebigkeit in unseren Sex zu bringen. Das erste Mal haben wir nur eine Viertel Tablette, also 25 mg, verwendet.

Ganz ruhig und gediegen die Sache angehen. Tatsächlich hat sich da aber schon einiges getan. Zum einen ist das Gesicht meines Mannes für etwa 2 Stunden rot angelaufen. Zum anderen war unser erster Versuch mit Potenzmittel zumindest ein Schritt in die richtige Richtung – besonders das überraschende zweite Mal, welches nach einer kurzen Pause stattfand. 

Seit dem haben wir regelmäßig mit Viagra experimentiert, die Dosis verändert, die Häufigkeit der Einnahme etc.

Da mein Mann außer der Gesichtsrötung und gelegentlich leichten (sagt er jedenfalls) Kopfschmerzen keine weiteren Nebenwirkungen erlebt, war das unproblematisch. Mittlerweile haben wir uns bei 50 mg eingepegelt und über einige Aufs und Abs wieder zu einem wirklich annehmbaren Sexualleben zurückgefunden.

Ich persönlich glaube, dass das auch eine Menge mit dem Selbstbewusstsein zu tun hat, dass er durch die so erfahrenen Erfolgserlebnisse gewonnen hat.”


Tipp: Wussten Sie, dass Sie sich Potenzmittel auch legal online verschreiben lassen können, ohne dabei physisch einen Arzt besuchen zu müssen? Wie das funktioniert, erfahren Sie unter: Potenzmittel legal online kaufen.

Johann Cremer

Johann Cremer

Hat die Initiative JDCR.EU gestartet

Johann Cremer ist Medizinjournalist und verantwortlich für Kontakte zu Ärzten und anderen Gesundheitsanbietern, Psychologen, Institutionen und Medien. E-Mail bei Nachrichten bitte an: [email protected]